Pelletsheizung

Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar

Wissenswertes über Pelletheizungen

Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
  1. Durch die moderne Technologie der Kessel kommt es zu einem hohen Nutzungsgrad des Brennstoffs.
  1. Eine Pelletheizung ist förderungswürdig und deshalb preisgünstig in der Anschaffung.
  1. Pellet sind relativ preisstabil und seit vielen Jahren um rund ein Drittel billiger als Öl.
  1. Man hat damit ein vollautomatisches Heizsystem wie man es von Öl- oder Gassystemen kennt.

Vorteile von Pellet

  1. Der Heizkessel befüllt nach Bedarf einen Tagesbehälter und entnimmt von dort über eine Schneckenaustragung die Pellet.
  1. Die Pellet werden von der Zulieferfirma in einen Tank geblasen, wobei der Staub abgesaugt wird.
  1. Das Heizen mit Pellet ist so unkomplizert wie man es von Öl oder Gas gewohnt ist.

Heizen mit Pellet

  1. Bei dieser Kesseltype gehen alle Anschlüsse nach oben weg und können so auch an der Decke verlegt werden. Alle Pumpen und Mischer sind bereits im Gerät integriert.
  1. Die Pellet für den vollautomatisch arbeitenden Kessel können bis zu 20 Meter entfernt gelagert werden.
  1. Small is beautiful – wir haben bereits Pelletöfen im Programm, die eine Leistung im unteren Bereich von 2,5 – 15 kW abdecken – ideal für Büros und Etagenheizungen.

Auch als Etagenheizung und für Büros

Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
  1. Kurz gesagt: Alle Biomasse-Brennstoffe, wie Hackgut, Pellet und Scheitholz fallen in diese Kategorie.
  1. Ein Brennstoff wird dann als CO2-neutral bezeichnet, wenn beim Verbrennen die Menge an CO2 entsteht, wie die Biomasse beim Heranwachsen aufgenommen hat.
Bild ist nicht verfügbar

Was genau ist CO2-neutral?

  1. Heizleistung ............. 11,0 kW
  2. Raumaustragung .... Schnecke/Saugen
  3. Fabrikat ..................... ETA oder Hargassner
  4. Warmwasser ............. 200L inkl. Isolierung u. Schutzanode
  5. Abgasrohr ................. Edelstahl
  1. (Preis inkl. MWSt. und exkl. Einbaukosten)
  1. Gesamtpreis ...................................... 14.900,–
  1. Komplettanlage mit Rohrleitungen und Sicherheitseinrichtungen
  2. Fußbodenheizung mit Fünfschichtrohr, Rohrhalter, Systemplatte
  3. Bodenheizungsverteiler mit Durchflussanzeiger und Absperrungen
  1. Mit diesem System ist ein Energiebedarf von rund
  2. 700 €/Jahr zu erwarten.

Pelletanlage inkl. FB-Heizung (Neubau 130qm)

  1. Gesamtpreis ...................................... 8.900,–
  1. (Preis inkl. MWSt. und exkl. Einbaukosten)
  1. Heizleistung ............. 11,0 kW
  2. Raumaustragung .... Schnecke/Saugen
  3. Fabrikat ..................... ETA oder Hargassner

Ersatz eines alten Kessels durch eine Pelletanlage

  1. Viele Gemeinden fördern den Umbau einer bestehenden Heizanlage auf eine Biomasseanlage. Die Fördermöglichkeiten erfragen sie bitte direkt bei Ihrem Gemeindeamt.
  1. Die Niederösterreichische Landesregierung fördert Biomasseheizungen. Antrag und weitere Infos finden Sie unter dem nebenstehenden Link >

Förderungsmöglichkeiten

Slider