Solarthermie

Solarthermie

referenz_grossflaeche_indach_800Thermische Solaranlagen wandeln die Energie aus Sonne und Licht in Wärme um. Ganz einfach und auch an trüben Tagen. Auf den Solarkollektor strahlt Sonne und/oder Licht ein. Beides wird vom Voll-Kupfer-Absorber im Kollektor in Wärme umgewandelt. Das frostsichere Trägermedium heizt sich auf und transportiert die Wärme über die Solarrohrleitung in den Speicher. Und schon kann die selbstproduzierte Energie für Warmwasser und Heizung verwendet werden. In Zusammenarbeit mit einer Wärmepumpe erhöht sich der Wirkungsgrad, da auch bei einer geringeren Temperatur des Trägermediums (z.B. 5 – 30°) noch ausreichend Wärme erzeugt werden kann.

Optimal platziert sind Kollektoren auf Dach- oder Freiflächen die nach Süd, Süd-West oder Süd-Ost ausgerichtet sind. Das Einsparpotenzial durch eine Solaranlage ist beachtlich und hilft deutlich die Energiekosten zu senken.